Mein neuer Ugly Drum Smoker

(kurz UDS) 



Das Fass ist mir zugelaufen...



variable Raster für die Grillroste



Klapptisch für das Wireless Thermometer Maverick ET-732






Das Rollengestell habe ich gefunden...
























Wenn schon mal so schön Glut drin ist...


Alle Anbauteile im Endfinish.



Echt gut so eine Satiniermaschine. Das braune ist Fertan, da unten am Fass etwas Flugrost war.



Ein Handtuchhalter muß auch noch sein.


















Wenn man billig kauft! Edelstahl-Parts, aber verzinkte Schrauben/ Nieten...



Jetzt nur noch lackieren.









Daraus wird das Cover genäht, damit das gute Stück später nicht im Regen steht.



Die Be- bzw. Entlüftungsregler sind vom Wasserstrahlschneiden fertig.






150 gr Graphitpuder, 200gr Leinölfirnis und ca.50gr Terpentin ergeben die beste Smokerfarbe.



Noch schnell das Loch für das Regelventil vorm lackieren rein.



Black ist beautiful...



Farbe einbrennen.



Deckel entlacken

Jetzt noch einen Kohlenkasten bauen... (Aus X15CrNiSi25-2)










Der Kohlenkasten ist aus X15CrNiSi25-2, Hitzebeständiger Edelstahl, da wirft sich nichts.



FERTIG!

Nachbesserung:





Da wärend des Betriebs als nervig auffiel, daß zwecks Smokerchips oder Kohle nachfüllen immer der komplette Smoker leer geräumt werden mußte, erhielt er eine seitliche Luke...




Mehrere Streifen Tape übereinander geklebt und mit Zwischenraum auf der Luke angebracht, danach mit Ofenscheibensilikon aufgefüllt ergeben eine Dichtung. Wenn es ausdehärtet ist, ist die Luke auch Rauchdicht.
 

Jetzt noch eine Stellfläche für das Teil: 















 
 


Einige Imressionen: 






Rezept Ribs:
 
Die Rips 24 Std. in River Cola einlegen, um den starken Schweinegeruch zu entfernen und die Membran anzulösen.
Die Membran (Haut) an der Innenseite muss entfernt werden. Dazu fährt man mit dem Stiel eines Teelöffels unter die Haut der ersten Rippe und löst sie. Mit einem Küchentuch / Handtuch kann man die Membran nun fassen und möglichst mit einem vorsichtigen aber kräftigen Ruck abziehen.

Wie würzen?
Rezepte gibt es wie Sand am Meer. Einfach zu merken und als Basis immer gut: 5-4-3-2-1
 
WICHTIG: VOLUMENTEILE!!!!! Also z.B. TL oder Tassen…..nicht die Gewichte hochrechnen!!!! IMMER VOLUMENZUEINANDER!!! Nicht 500gr, 400gr, etc….das wird nichts. Stell dir die Gewichte mal nach der Dichte der Zutaten vor!!! Kaum Zucker und einen Berg an Paprika und Pfeffer! Also Volumen nehmen!!
 
5 Teile Paprika Edelsüß
4 Teile Brauner Rohrzucker
3 Teile Salz
2 Teile Pfeffer
1 Teil Knobi
 
WICHTIG: VOLUMENTEILE!!!!! Also z.B. TL oder Tassen…..nicht die Gewichte hochrechnen!!!! IMMER VOLUMENZUEINANDER!!!
 
Die Ribs werden meist vorab in leicht säuerliche Flüssigkeit (Cola,Apfelsaft, O-Saft) eingelegt.
Anschließend dann mit einer trockenen Gewürzmischung (Rub) bestreut und wenn gewünscht zum Ende des Garvorgangs mit einer Sauce glaciert. (Mischen: Honig, Ketchup, etwas Essig, Osaft, HotMama Sauce etc….). Die Sauce sollte Süß/Säuerlich sein und etwas dickflüssig. Das Glasieren sollte 30-60 min vor Ende des Garvorgangs passieren.
 
Wie lange und bei welcher Temperatur ?
Eine häufig verwendete Methode heißt "3-2-1", d.h. 3 Stunden indirekt gegrillt, dann 2 Stunden in Alufolie zusammen mit etwas Flüssigkeit (Apfelsaft) und nochmals eine Stunde indirekt, wobei die Ribs nach dem Auspacken glasiert werden. Die Zeiten müssen nicht exakt eingehalten werden, sondern dienen nur zu Orientierung. Die Temperatur im Garraum sollte konstant bei ungefähr 120°C liegen.

Wenn man die Ribs biegst, sollten sie in der Mitte ganz leicht brechen/reißen. Dann ist das schon mal ein sehr gutes Zeichen , dass sie weich sind. Ich mache die 3-2-1 nicht mehr. 5 Stunden auf dem Smoker ziehen lassen ….fertig. Leicht bissfest.

Das Gerät andere Geräte und ich in Action:
--> BEEF-BOSS


 

Selfmade Gimmicks für Do-it-yourself Guys!
Aktuelle Projekte:
- vollautomatische Gartenbewässerungs-
anlage
Shorties:
- Pimp my Öllampe
- 4er Holzbierkiste
- Braupaddel
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
All Pics are Copyright by D. Schönfeld